Presseberichte

26.06.2005

Gemeinde Großheubach sichert die Nachhaltigkeit der Beforstung ihres Kommunalwaldes

Gemeinde Großheubach sichert die Nachhaltigkeit der Beforstung ihres Kommunalwaldes

Der Wald ist eine unserer wichtigsten Naturressourcen: Seine Bedeutung für Luftreinhaltung und Klima, für Wasserversorgung und Bodenpflege, für Biotopvernetzung und Artenschutz werden immer komplexer verstanden. Die Bedeutung des Waldes für das örtliche Landschaftsbild und damit die kommunale Identität sowie den regionalen Wirtschaftsfaktor Tourismus, sind unbestritten.

Die Gemeinde Großheubach bekennt sich zu ihrer Verpflichtung, ihren Kommunalwald im Generationenvertrag nachhaltig zu bewirtschaften und weiterzuentwickeln.
Die Änderungen des Bayerischen Waldgesetzes haben eine Zäsur in diesem Bemühen um nachhaltige Forstentwicklung bedeutet, da sie die Verantwortung der Gemeinde Großheubach fordert und unterstreicht. Denn die Beforstung findet jetzt nicht mehr als hoheitliche Aufgabe der staatlichen Forstbehörden, sondern in kommunaler Eigenverantwortung statt. Als zukunftsweisendes Konzept nachhaltiger Beforstung hat die Gemeinde Großheubach als eine der ersten in Unterfranken die Beforstung privatisiert und auf zehn Jahre an die Fa. Hess in Kirchzell verpachtet. Für die Gemeinde Großheubach ergeben sich daraus gravierende Vorteile:

  • Mit der Fa. Hess wurde ein kompetenter Forstdienstleister gefunden, der über bundesweit erstklassige Reputation verfügt, aber ein regionales Unternehmen bedeutet.
     
  • Im Vertrag mit der Fa. Hess wurde die Nachhaltigkeit der Beforstung detailliert geregelt mit dem Ziel, Zuwachs und Entnahme durch einen mehrschichtigen Bestand zukunftsfähig zu halten.
     
  • Auch die Hege und Bestandspflege des Wildes wurde mit dem Ziel der Nachhaltigkeit der Waldentwicklung abgestimmt.
     
  • Letztlich macht die Entscheidung der Gemeinde Großheubach auch wirtschaftlich Sinn, denn ihr fließen jetzt aus dem Pacht- und Bewirtschaftungsvertrag, anders als bisher, kalkulierbare, weil regelmäßige Erträge zu.

Die Gemeinde Großheubach bedankt sich ausdrücklich bei der Leitung und bei den Mitarbeitern des Staatlichen Forstamtes Miltenberg für die Jahrzehnte lange gute Betreuung und Betriebsführung des Großheubacher Gemeindewaldes.
 

Zuletzt geändert am: 04.10.2011 um 20:28

Übersicht Pressemeldungen