Presseberichte

05.10.2010

Ein Erlebnis für alle Sinne "Waldeslust"

Firma Hess in Kirchzell widmet sich nach zwei "Gartenlust"-Veranstaltungen einem neuen Thema

Schauspieler und Sänger Stefan Müller-Ruppert begeisterte seine Zuhörer beim »Riech-Schmeck-Schau- und Zuhörevent« der Firma Hess Gartenbau. Foto: Marco Burgemeister Kirchzell  "Lassen Sie sich nun verzücken!" Der Schauspieler und Sänger Stefan Müller-Ruppert aus Walldürn hat seinen Zuhörern am Freitag zu Beginn der Veranstaltung "Waldeslust" der Gartenbaufirma Hess nicht zu viel versprochen. In der schmucken Firmenhalle war das Riech-Schmeck-Schau- und Zuhörevent ein Erlebnis für alle Sinne.
Stefan Müller-Ruppert trug seine Texte und Lieder mit Leidenschaft, Inbrunst und Überzeugung vor. Sohn Bastian begleitete dezent, aber niemals unüberhörbar auf der Gitarre und erzeugte zusätzlich Atmosphäre. Den Zuschauern näher gebracht wurde zum Beispiel die Essenz des Waldlieds von Gottfried Keller: »In den sieben Tönen schweift er unerschöpflich auf und nieder, in den sieben alten Tönen, die umfassen alle Lieder.«
Für viele Lacher sorgte ein von Heinz Schenk verfasstes Gedicht über die Jagd. Stefan Müller-Ruppert gewann das Publikum nicht nur mit Worten für sich, sondern auch mit Gestik und Mimik. Ebenfalls einige Redebeiträge kamen vom Gartenjournalisten Engelbert Kötter. Diese waren eher informativer Natur und boten gelungenen Kontrast. So erfuhren die Gäste von Kötter, dass die Waldwirtschaft eher ein Wirtschaftszweig »im Verborgenen« sei - in dem aber genauso viele Menschen arbeiteten wie in der Automobilindustrie.

Exquisite Leckereien

Florian Löwer, Deutscher Meister der Konditoren, servierte exquisite Leckereien: Minitörtchen mit Waldfrucht-Häubchen, knusprige Teilchen aus Teig und viele Häppchen mehr verwöhnten die Gaumen der Gäste. Nichts wurde dem Zufall überlassen: Zum Waldfruchtgeschmack gab es einen Beitrag, der dem Thema gewidmet war. Auch die Cocktailkreationen vom Team Keeper Del Mar waren abgestimmt. Neue und interessante Elemente wie die Jagdhornbläser aus Buchen oder eine Tombola rundeten die Veranstaltung ab. Man darf gespannt sein, was die Firma Hess mitsamt Team und allen Beteiligten nach Garten- und Waldeslust als nächstes aus dem Hut zaubern wird.

>> Weitere Bilder - BILDERGALERIE

Pressemeldung des Main-Echos vom 04.10.2010 - Marco Burgemeister

Zuletzt geändert am: 05.10.2010 um 19:09

Übersicht Pressemeldungen