Presseberichte

26.11.2010

Zufriedene Kunden bei der Kreisverwaltung in Erbach (OREG)

Bald soll Laubwald wachsen

Ersatzaufforstung – Fast abgeschlossen sind die Maßnahmen im Park für grüne Technologien am Hainhaus
Aufforstung durch die Interforst GmbH in Hainhaus (Odenwaldkreis)Fast abgeschlossen sind nun die Pflanzmaßnahmen für die Rodungsflächen im Park für grüne Technologien im ehemaligen Depot Hainhaus bei Breitenbrunn. An fünf verschiedenen Orten im Odenwaldkreis werden insgesamt 4,6 Hektar mit Laubwald aufgeforstet.
Dafür verantwortlich ist die Odenwald-Regionalgesellschaft in Erbach als Eigentümer des 74 Hektar großen ehemaligen Militärgeländes. In Zusammenarbeit mit Abteilungen des Landratsamtes in Erbach und dem Amt für ländlichen Raum in Reichelsheim konnten Flächen gefunden werden, die zur Aufforstung genehmigungsfähig waren.
Umgesetzt werden die umfangreichen Aufforstungsmaßnahmen von der unterfränkischen in Kirchzell ansässigen Firma Interforst, deren Mitarbeiter in Bullau, Erlenbach, Lützelbach und Ober-Kainsbach die Anpflanzungen und Zäunungen übernommen haben.
Notwendig sind diese Maßnahmen als Ausgleich für die im Bau befindliche Sonderfläche für regenerative Energien auf dem Hainhausgelände. Bei weiteren Ansiedlungen von Investoren im Bereich Regenerativer Energien wird auch künftig die Odenwald-Regionalgesellschaft (Oreg) darauf angewiesen sein, geeignete Flächen von Eigentümern aus dem Odenwaldkreis zu erhalten.
Infos zu weiteren geplanten Aufforstungsmaßnahmen erhalten Interessierte vom zuständigen Verantwortlichen der Odenwald-Regionalgesellschaft, Forstingenieur Karlheinz Kinzer, unter Telefon 06066/9699792 oder E-Mail: kinzer(at)oreg(dot)de.

Pressemeldung des Odenwälder Echos

Zuletzt geändert am: 27.11.2010 um 23:28

Übersicht Pressemeldungen