Presseberichte

25.05.2009

Großheubachs Wälder wecken weithin Interesse

Die Gemeinde Großheubach hat mit der neuartigen Form ihrer Waldbewirtschaftung zusammen mit der Initiative Pro Forst sowohl in der Region als auch national und international Aufmerksamkeit erregt.

Das Interesse der örtlichen Öffentlichkeit weckte jüngst eine umfangreiche Pflanzaktion im April (wir berichteten), bei der Großheubacher Volksschüler am Kloster Engelberg eine Waldrand-Musterfläche gepflanzt hatten, die sie nun in ihrem Unterricht begleiten wird. An der Wald-Aktion beteiligt waren auch die Auszubildenden der Firma Ziemann in Bürgstadt, die beim Bau von Wildverbiss-Schutzzäunen kräftig zupackten. Am Samstag, dem 23. Mai ließ sich daraufhin der Großheubacher Gemeinderat bei einer Waldbegehung über den aktuellen Stand der Dinge am Engelberg informieren. Dazu führte der Waldpächter und Begründer der Idee Pro Forst, Karlheinz Hess aus Kirchzell, Bürgermeister Öttinger und die Gemeindevertreter durch die Musterpflanzungs- und Bewirtschaftungsflächen am Engelberg. Öttinger unterstrich dabei die inzwischen erreichte wirtschaftliche und publizistische Bedeutung der andersartigen Waldbewirtschaftung für seine Gemeinde.
An die jüngsten Aktionen anknüpfend, fand jetzt in den Räumen der Firma Ziemann in Bürgstadt die Scheckübergabe der Sponsoren statt, die durch ihre Spenden die umfangreichen Aktionen des Vereins Pro Forst am Engelberg erst möglich gemacht hatten. Dabei sprach sich der Vorstandsvorsitzende der Bank, Dr. Hans-Martin Blättner, uni sono mit dem Ziemann-Geschäftsführer Andreas Weinlein dafür aus, die Pro Forst-Aktionen in Großheubach fortzuführen. Seien diese doch dazu angetan den umfangreichen Nutzen des heimischen Waldes für die Region Churfranken zu verdeutlichen, um gleichzeitig der Bedeutung von nachhaltiger Wirtschaftsweise weiteres Bewusstsein zu schaffen. Dieses bürgerliche Engagement sei es den Sponsoren Wert gewesen, so Dr. Blättner und Weinlein, es entsprechend ihren eigenen Unternehmensgrundsätzen zu unterstützen.

Besichtigung der ProForst Musterflächen durch Dr. Anton Hammer und Luis Fernandez Rego
Ebenfalls in dieser Woche, besuchte schon am Dienstag der Vorsitzende des Deutschen Forstvereins, Dr. Anton Hammer, die Pro Forst Musterflächen in Großheubach. Als weiteren Gast konnte Bürgermeister Günther Öttinger dabei den Business Development Manager des Unternehmens Tubex (u. a. Forsttechnik), Luis Fernando Rego, begrüßen. Als ebenfalls Sponsor von Pro Forst, war er aus England nach Großheubach gekommen, um die Initiative und seine besondere Form der nachhaltigen Waldbewirtschaftung am Beispiel Großheubach persönlich kennen zu lernen.
 

Zuletzt geändert am: 04.10.2011 um 20:22

Übersicht Pressemeldungen